StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Young Han Sol

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
LarriKate
Admin
avatar


BeitragThema: Young Han Sol   Do Jun 08, 2017 9:18 pm





YOUNG HAN SOLHANSOL17.0920 JAHRETOKYOGANGSINGLEGAY
Aussehen
Haarfarbe : braun
Augenfarbe : schwarz
Tattoos : Eines
Schmuck : Keiner
Größe : 1.82m
Gewicht : 75kg
Statur : schlank, etwas trainiert
Charakter
Hansol ist relativ einfach zu beschreiben, wenn man ihn nicht plötzlich anfasst, oder anspricht ist alles gut. Er hat Dinge in seinem Leben erlebt, die man keinem Kind wünschen würde, sie haben ihn geprägt und zu dem gemacht was er heute ist. Wie er damals war, bevor das alles passiert ist, weiß er nicht mehr. Nur es ist sicher, dass er wohl ganz anders war. Aber mittlerweile... Hansol redet nicht viel, wenn man ihn dazu bekommt mehr als drei Sätze zu sagen, dann muss man schon etwas besonderes getan haben. Wobei es jedoch nicht merkwürdig ist, wenn er eine Idee hat oder etwas erklärt. Sachliche Dinge, sind kein Problem für den 20 jährigen. Aber alles was seine Gefühle angeht... dass wird man nie zu hören bekommen, ebenso wenig seine Meinung, diese behält er meistens für sich. Er will andere nicht mit Worten verletzen, er will anderen nicht sagen was er denkt oder fühlt. Das sind Sachen, die ihm zu heikel sind, die ihm Angst machen. Also verschweigt er sie lieber. Er hört am liebsten den ganzen Tag Musik, ständig hat er seine Kopfhörer dabei und hat im passenden Moment immer die passende Musik parat, den Musik, ist das was ihn beruhigt, was ihn runter holen kann, wenn ihn etwas aufregt. Auch wenn das niemand merkt, es zerreißt ihn von Innen, da er es niemals nach außen Dringen lässt. Was eigentlich ein Fehler ist, aber wer bringt ihm bei was falsch und was richtig ist? Denn nie hat er jemandem gehabt den er vertraut, dem er diesen Worten Glauben schenkt und den Rat befolgt. Auto fahren im Gegensatz, beruhigt ihn nicht, ebenso wenig Videospiele, sie drehen ihn auf, lassen ihn Adrenalin in seinen Adern spüren und die Lebendigkeit zurück in seinen Körper fließen. Denn viele Emotionen zeigt er nicht, ein Lächeln ist ein Geschenk von den Göttern, was man nie zu Sehen bekommt. Er weiß nicht was Glück oder Fröhlichkeit bedeutet, denn die meiste Zeit hat er einfach nur Angst. Eine Angst die ihm kaum jemand nehmen könnte. Er lässt wenige, bis gar keinen an sich heran. Viel zu viel ist passiert was ihn so unsicher hat werden lassen. Berührungen vermeidet er wo es geht und wenn doch wird er ziemlich komisch, panisch und fängt manchmal einfach an zu zittern, als ob er etwas schlimmes erwarten würde, wie einen Schlag.






StärkenSchwächenVorliebenAbneigungen
SchießenNahkampfMusikHautkontakt
driftenlügenJajjangmyeonlaute Geräusche
GenauigkeitGedanken zu sagenHundeRatten
ComputerredenAuto fahren
zockenkochenComputerspieleUngenauigkeit





Lebenslauf
Geboren wurde Hansol in Busan, als erstes und letztes Kind der Familie. Seinen Vater lernte er nie kennen und seine Mutter schien ihn auch nie sonderlich zu mögen. An der Tagesordnung stand, das er eingesperrt wurde, ihm manchmal auch kein Essen oder Trinken gebracht wurde und er eigentlich den ganzen Tag ignoriert, oder angeschrien wurde. Der kleine Junge von gerade mal 10 Jahren hat nie etwas von der Außenwelt gesehen, hat nicht einmal lesen oder schreiben gelernt, er konnte quasi gar nichts, als er eines Tages dann doch mal in den restlichen Teil der Wohnung durfte. Das wurde zum Albtraum, denn jemand brach die Tür auf, und brach ein, als seine Mutter sich in den Weg des Mannes stellte, packte er diese und vergewaltigte sie vor den Augen des kleinen Jungens, der sich unter dem Tisch versteckt hielt. Aus Angst wimmerte und weinte er. Als das Ganze vorbei war, und seine Mutter ihn entdeckte, prügelte sie ihn so lange, bis er ohnmächtig wurde. Er war seit jenem Tag noch mehr traumatisiert, als er es eh schon hätte sein können. Mit 13 Jahren, wurde er dann jedoch entdeckt und aus den Fängen seiner Mutter genommen. Er kam in ein Waisenheim und lernte zum ersten Mal wie man liest und schrieb. Er war sehr intelligent, denn er brauchte nicht lange, bis er auf dem gleichen Stand war, wie die anderen Kindern. Doch nie wurde er adoptiert oder auch nur in eine Plfegefamilie gesteckt, man wusste mit dem Jungen würde etwas nicht stimmen, man wusste, dass er Hilfe brauchte, doch er nahm nie welche an, verweigerte so ziemlich alles, jedes Gespräch mit Menschen die ihm Helfen wollten. Niemals wollte er sich helfen lassen. Das alles wurde ihm mit 16 zu viel und er geriet in ein illegales Autorennen auf der Straße. Ohne das wirklich zu wollen, wurde er in etwas mit reingezogen, und die komischen Männer nahmen ihn schließlich mit. Er landete in Tokyo und wurde Teil einer Gang. Er verstand nicht so genau was los war, fand aber seine Liebe zu den Autos, denn er fing schon mit 16 Jahren an zu fahren und beherrschte dies schneller als die Sprache. Auch wenn ihn das ganze ablenkte, von dem was tief in seinem Herzen schaden angerichtet hat, trotz allem, lässt er sich nicht anfassen, redet nie über sich oder seine Vergangenheit, wo er her kommt, wer seine Eltern sind. Sie wissen nur er heißt Hansol, Hansol aus Südkorea. Aber seinen Nachnamen, den hat bis jetzt auch nur schwer einer rausbekommen. Den das Geheimnis ist um sein Leben, ist ihm fast so heilig, das er dafür sterben würde. Niemand sollte erfahren, dass auch er derjenige war, der zusammengeschlagen und vergewaltigt wurde.

LARRI CHOI YOUNGJAE GANGLIFE IN TOKYO
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://some-strange-stories.forumieren.com
 
Young Han Sol
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Acelya "Young"
» Elyria Antheia Young - Atropos, Göttin des Schicksals

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Strange Stories ::  :: -
Gehe zu: