StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Serafina Kalia

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
LarriKate
Admin
avatar


BeitragThema: Serafina Kalia   So Feb 28, 2016 6:55 pm




Serafina Kalia





Some Facts



Name
SERAFINA


Alter
18 Jaher


Geschlecht
Weiblich


Herkunft
Geboren in einem kleinem Dorf in Japan


Gruppierung & Rang
Hunters  || Folter Meisterin


Fahrzeuge
Seras besitzt einen Sportwagen in Schwarz und hat eine Zulassung noch auf eine Art Familienwagen.






the inner Beauty



Persönlichkeit
Kann man ein Herz herausnehmen aus einem Menschen und es danach einfach wieder einsetzen? Könnte man es durch den Dreck ziehen und dieses tote Herz wieder zum schlagen bringen? Wäre es Fähig alles zu vervollständigen was ein Mensch braucht? Sollte man dies tun? Es ist keine Frage von 'können wir das' sondern 'sollten wir das'. Denn es ist Möglich, wenn man das Herz als die Menschliche Seele ansieht. So kann man auf ihr herumtrampeln und sie nach und nach zerstören um sie danach wieder ein zu setzen. So ist es auch bei Serafina. Ihr Charakter ist geprägt von den Erinnerungen. Die Erinnerungen sind verwoben mit dem Charakter. Was man erlebt , so durchlebt man auch die Welt. Serafina weiß was sie nutzen kann um andere Fertig zu machen. Ihr Wissen über die Folterei ist bis her unersättlich und zeigt nicht nur Körperliche Aspekte. Oft nutzt sie die Seele, das, was in ihrem Leben beinah zerstört wurde. Eine unbefriedigte Sehnsucht kann schlimmer sein, als ein Schnitt ins Bein. Dies ist auch der jungen Frau bewusst und nutzt dieses zu ihrem Vorteil. Serafina will, dass die Leute selbst erfahren wie es ist, wenn man gequält wird. Wie versucht wird den letzten Funken Widerstand zu brechen und jedes Mittel recht ist. Sera lässt ihren Gegenüber oft das Gefühl, als seien sie im Vorteil und schweigt hin und wieder. Jedoch hat ihre Persönlichkeit auch einen anderen Aspekt. An den Tagen, wo die schmerzhafte Erinnerung hilft, ist sie auch gleich ein Dorn im Auge. Die langhaarige flippt sehr schnell aus und zerstört dabei Utensilien. Wirft Gegenstände oder fängt mitten beim schreien an zu weinen. Es ist ihr dann einfach alles egal. Bis auf eine Person. Doch dieser ist nicht immer da und kann nun einmal auch nicht alle Sekunden bei ihr sein. Dadurch, dass die Erfahrungen noch frisch sind, weint Seras immer wieder mal alleine in ihrem Bett. Es ist etwas, was sie selbst belastet und zu einem Menschen macht. Zu einem Therapeuten will Sera aber nicht. Es ist ihr egal was andere sagen. Serafina hat ihren inneren Widerstand wiedergefunden und wird diesen versuchen auch weiter auf zu bauen. Im Alltag, wenn sie nicht gerade wen Foltert, ist sie eher eine doch aufgeweckte Person. Versucht es zumindest zu sein und doch ist ihre aggressive Ader nicht von der Hand zu weißen. Immer wieder ist sie etwas rüpelhaft und sagt klar ihre Meinung. Letzteres oft zum Leid anderer. Männer, ein leidiges Thema und zugleich so ein gutes. Sie weiß ganz genau wie gut sie für den Sex zu gebrauchen sind, wie leicht man sie manipulieren kann. Jedoch kann Sera diese nicht ausstehen, sie sind arrogant , hilflos und Marden. Serafina hat zudem immer das Gefühl sie wollen etwas. Weswegen sie sich eher weniger mit diesen abgibt. Denn ihr ist klar, das Männer zu 99% immer das eine wollen und sich für den Rest nicht interessieren.
Gute Laune, wollen wir doch mal ihre gute Laune ansprechen. Schon einmal ein Kranken grinsen sehen? Dann weißt du bescheid. Nicht? Besser für dich. Denn Serafina hat hin und wieder Lichtblicke , wo sie wirklich sehr gute Laune hat. Diese unterhält sich mit den meisten und rastet auch eher weniger aus. Es muss auch nicht gleich die Vase oder der neu gekaufte Tisch dran glauben. Ruhe findet diese eher in den Methoden die sie bei ihren Opfern anwendet. Wobei Sera nennt sie ja Liebevoll 'Schachfiguren' oder auch 'Bauern für die Hölle'.


Stärken & Schwächen

- Foltern
- Spiele spielen
- Manipulieren
- Ausweichen


- Hitzköpfig
- Hat eine sehr dünne Haut
- Haut eher, bevor sie fragt
- Waffenkampf


Vorlieben & Abneigungen

- Nacht
- Ruhe
- Schach spielen
- Lesen

- Lärm
- Unzureichende Informationen
- Nicht das zu bekommen was sie will
- Wenn man Jaebum verletzt [sollte man besser nicht]


Wünsche sowie Ziele
Ganz ehrlich? Serafina besitzt keinen Wunsch und auch kein wirkliches Ziel. Das wurde ihr alles genommen. Jedoch will sie jedem das antun, was sie durchlitten hat.







the Outside



Aussehen
Ein Körper der gquält wurde sieht immer gleich aus. Hast du ihn noch nie genau angesehen? Serafina besitzt an ihrem gesamten Körper Narben und doch schminkt sie diese so gut es geht weg. Body Spays, Make-up und viel Geduld helfen ihr ein fast Markeloses auftreten. Durch ihre Erlebnisse konnte sie nie groß zunehmen und wiegt mit ihren 54kg viel zu wenig. Denn diese ist 162cm groß. Ob dies zu berichtigen ist, bleibt unklar. Dennoch kann man Augenringe in ihrem sonst wunderschönem Gesicht erkennen. Ihre Augen wirken leer und versuchen etwas vor zu täuschen. Nur bei einer Person scheinen sie zu glänzen. So als würde das Licht langsam wieder erstrahlen. Durch ihr Gewicht, ist sie sehr dünn und wirkt auch nicht sonderlich kräftig. Da sollte man nicht glauben, dass sie in der Lage ist gestandene Männer zu Foltern und das zu bekommen was sie will. Ihre dunkelbraunen Haare wirken oft schwarz und auch ihre Braunen Augen versuchen meist sich kaum hervor zu heben. Ihr Körper bleibt so oder so sehr schmächtig und unscheinbar. Egal aus welcher Sicht man diesen Betrachtet.


Kleidung
Sie trägt das, was sie in die Finger bekommt. Serafina mag hübsche Kleider , traut sich aber nicht bzw sehr selten in diese. Das hat mit ihren Narben zutun. Weswegen Sera sich hässlich findet und weiß, dass es niemals jemand geben kann, der sie wirklich liebt.  






Specal Skills



Fähigkeiten

Wie schon erwähnt, beherrscht sie die Thematol Folterei sehr gut und kennt sich da auch sehr gut aus. Dies könnte man als ihre sehr eigene Fähigkeit bezeichnen. Zudem hat sie ein kleines Talent dazu zu singen, aber schätzt es selbst nicht wirklich.


Waffen & Gegenstände
Serafina besitzt keine Waffen. Zumindest keine die sie mitherum schleppt. Ihr Keller fürs Foltern ist da etwas anderes. Dennoch trägt sie selten etwas bei sich. Hin und wieder mal ein Handy undSchlüssel, oder Kleinigkeiten die immer eine Frau mal dabei hat. Aber nichts spezielles.








Story of your Life





Es ist tief verborgen, die dunklen Abgründe des Schmerzes. Wenn man die Schmenzliche Seele und deren tiefsten Innersten Bündel könnte wäre es in Japan. In einem kleinem Dorf. Touristen kommen gerne vorbei um die Landschaft zu begutachten. Fahren wieder, ohne zu Wissen, was dort wirklich abläuft. Ein Dorf wo es normal ist, die Kinder noch während der Schwangerschaft zu versprechen, dort beginnen wir und enden erst, wenn es schon zu spät ist.
Vor 18 Jahren ist ein junges Mädchen zur Welt gekommen und ahnte noch nichts. Ihr Leben war im Grunde einfach. Die Bauern arbeit und dann noch das lernen. Es lief alles super ab, es gab keine Streitigkeiten und sie kam wirklich aus gutem Hause. Zumindest wenn man die 'Rangordnung' betrachtete im Dorf. Eine unausgesprochene Rangordnung, die aber jeder kannte. Dieses kleine Baby wuchs langsam zu einer kleinen Lady heran und tanzte für ein Leben gern. Ihr Sturkopf war zwar immer etwas schwierig aber nicht weiter von belangen. Vielleicht hätten sie es nicht 'fördern' sollen das sie ihr eigenes Ding macht? Denn zu ihrem 13. Geburtstag bekam Serafina gesagt, was ihre Aufgabe war. Kinder gebären und brav eine Hausfrau sein. Das waren ihre Aufgaben und sie durfte seit diesem Tag an nicht mehr einfach so hinaus und spielen. Serafina wurde jeden Tag darauf trainiert , dem Mann zu dienen, der ihr zugeteilt wurde.

Eine grausame Idee? Auch Serafina konnte sich das nicht vorstellen und wehrte sich deswegen. Doch war es das Wert? Ist es Wert gegen das anzukämpfen, was so lange schon Tradition ist? Denn die Strafe war viel schlimmer als die Tätigkeiten als 'Hausfrau'. Sera wurde durch ihren Dickkopf eingesperrt. Bekam einige Tage lang nichts zu essen und wurde geschlagen. Alle paar Tage wurde Sera gefragt ob sie endlich nach gab. Doch dem war nicht so. Nein, sie machte weiter und wollte nicht heiraten. Sie wollte keine Hausfrau spielen und so tun als sei alles super! Darauf hatte sie keine Lust. Ihre Rüde Art und das sie einen der Aufseher schlug hatte zur Folge, dass sie noch mehr geschlagen wurde und ihr Stücke der Haut entfernt wurden. Jungfräulichkeit noch nach der Ehe? Darauf konnte die Japanerin verzichten, denn diese wurde ihr mit 15 Jahren von einem Mitte 50 Jährigen Aufseher genommen. Nur um ihren Willen noch mehr zu brechen. Es wurden ihr Dinge angedroht, angetan und auch gezeigt die sich tief in ihr Gedächtnis brannten. Doch das alles brachte nichts und verurteilte sie zu Tode. Serafina, die kurz davor stand aufzugeben, hoffte auf Rettung. Diese wollte nicht sterben, aber ihr Kopf schrie nach Erlösung.

Diese Erlösung sollte kommen. Anders als sie erwartet hatte. Denn sie stand schon auf diesem Holzsteg. Ihre Haut war blutig und von Schnitten und Wunden übersäht. Sollte jetzt ihr Leben enden? Hatte man genau das für sie vorbereitet? Hinrichtung bedeutete Kopf ab. Das gesamte Dorf hatte sich dazu versammelt und waren alle der Meinung Serafina musste sterben. Ihr Vater fuhr das Schwert, was ihr das Leben aushauchen sollte. Geschwächt von den Foltereien und dem Hunger in ihr, wurde Sera geschupst. Geschupst auf die Bühne und auf ein Stuhl gesetzt. Den Kopf Richtung Himmel, denn sie sollte ganz genau sehen wer und was sie tötete. So sollte die Sünde nochmals vor Augen geführt werden. Eigentlich wurden diese Gefesselt und festgehalten. Doch Sera war zu schwach um überhaupt alleine zu gehen, weswegen sie nur Fesseln an den Handgelenken hatte. Die sich immer weiter in die Haut bohrten und mit Nadel versehen waren. Augen schließen war auch nicht erlaubt, also musste sie in den Himmel starren. "In dem Namen unserer Gesetzte wird Serafina Kalia hingerichtet. Sie hat unsere Gesetzte in den Schmutz gezogen und sich über diese gestellt" rief ihr Vater in die Menge. Man konnte die zurufe hören. Doch Sera blieb da einfach liegen und bewegte sich nicht. Doch es sollte wirklich jemand kommen. In dem Moment wo ihr Vater hob die Klinge, wurde er aufgehalten. Ein junger Mann tauchte auf und schlug ihren Vater zu Boden. Er kümmerte sich um Serafina. ER kam und nahm sie einfach mit. Rettete sie aus dieser Hölle und vor dem Tod. Dabei hatte Sera damit bald schon abgeschlossen.

Kannst du mir die Heilung geben? Warum heile ich Innerlich nicht?! Bin ich nicht besser dran, wenn ich sterbe?! ER war mit ihr einfach irgendwo im Wald verschwunden. Sera konnte jedoch kaum reagieren und reden war zu anstregend. Weswegen dieser sich um sie kümmerte, ihr half selbst wieder etwas zu laufen. Dennoch konnte er den Glanz in ihren Augen nicht wieder erwecken. Jetzt nicht. Dennoch bot er ihr, selbstlos, einfach an mitzukommen. Zu einem Ort, der ihr Sicherheit schenken würde. Fort von diesem Dorf und noch weiter weg von diesem Land. Es war nur gebrochenes Japanisch und doch sagte Sera zu. Unwissend, zu was sie da gerade ja gesagt hatte. Denn diese wollte einfach nur fort und ließ sich wegbringen. Einfach fort von diesem Land. Es dauerte einige Monate, bis sie endlich wieder auf den Beinen war. Bis sie mit jemanden sprach, außer mit IHM. Der sich mittlerweile als Im Jaebum, in kurz JB, ihr bekannt war. Bei ihm war sie sogar in der Lage mal zu lächeln. Ein Gefühl von unbeschwertheit zu bekommen. Eine gewisse Leichtigkeit und dort klammert sie sich an ihn. Ihre Erinnerungen quälen Serafina und lassen sie kaum bis gar nicht schlafen. Diese wünschte sich so oft schon zu sterben. Denn ihre Aggression wurde schlimmer. Der Hass auf alles und jeden wuchs. Es waren alle Schuld. Besonders Touristen die sich einbildeten alles zu kennen. "Lass mich sterben" sagte sie eines Abend zu Jaebum und es wurde eine hitzige Diskussion. Selbstredend wollte er das nicht. Er wollte sie immer noch daraus holen, ihr diesen Alptraum nehmen.

Kannst du sehen wie in mir etwas wächst? Denn Serafina wurde immer unberechenbarer. Ihr Herz schmerzte, ihre Seele litt und dies wuchs zu Aggression. Eine Wut, die sie entladen musste. Da kam ihr die Gang sogar richtig gelegen. In dieser hatte Sera genug Personen die sie auslöschen konnte. Das Leben zur Hölle machen konnte. Ihnen das zeigen, was sie durchleiden musste. Dennoch blieb sie unberechenbar und kaum einer traut sich an die mittlerweile 18 Jährige heran. Denn sie flippt schnell aus und einige Möbelstücke mussten neu gekauft werden. Ihre Trauer wich und doch leidet Serafina jeden Tag mehr. Schlafen funktioniert immer noch nicht und Sera muss lernen sich zu kontrollieren. Sie klammert sich immer noch stark an Jaebum und versucht sich zu beruhigen, ihrer Seele den Frieden zu geben den alle für sie wollen. Wenn es Seelenfrieden gibt, hat sie ein Anrecht darauf?


Familie

Ihre Familie ist ihr egal und sie will auch keinen Kontakt.

Der einzige, den sie als Familie ansieht ist Jaebum. Den einzigen dem sie vertraut und der einfach das einzige Licht auf diesem mießem Planeten ist.








In the End




Name & Alter
Nennt mich einfach Sera || Bin 22 Jahre alt


Avatarperson
SONG HA YOON


Zweitcharakter
Nope || Ich bin Frischfleisch


Weitergabe & Gesuche
Kommt von einem Gesuch || Wäre aber schön wen der neue User dann den Steckbrief selbst verfasst


Regeln gelesen?
Yes. Euer Passwort ist noch nicht drin ; )





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://some-strange-stories.forumieren.com
 
Serafina Kalia
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Strange Stories ::  ::  :: Relations Charaktere-
Gehe zu: